Greyhound George
 Greyhound George 

Greyhound George Band:

Get Up And Walk! (2021)

 

01. Thin Line* (7:22)

02. Bad Luck* (4:19)

03. Messed Up State Of Mind* (4:25)

04. Alienation Blues (7:51)

05. Back In The Groove (4:07)

06. Rambling Mind (4:58)

07. Twenty Twenty (6:15)

08. Pack It Up (4:07)

09. Hot Line To Heaven (3:23)

10. Underrated (4:31)

11. The Winning Team* (4:44)

12. Shake What You´ve Go*t (4:50)

13. Good Year For The Blues (6:00)

 

Greyhound George guitar, vocals

Wolfgang Lohmann, bass

Detlev Schütte drums

Dieter Kozak, organ, piano

Andy Grünert harmonica on tracks 04, 06, 10, 13

 

* featuring The LOHMANN Wonderbrass:

Jens Buschenlange, trumpet

Matthias Günther, baritone and tenor sax

Michael Meyer, trombone

 

Special Guest:

Bad Temper Joe, slide guitar and vocals on track 07

 

The Thin Line Revival Singers:

Bad Temper Joe

Olli Lohmann

Wolfgang Lohmann

Greyhound George

 

all songs written by Jürgen Schildmann except „Pack It Up“ by Chandler/Gonzales

produced by Jürgen Schildmann

recorded and mixed by Tino Bubig at Maschinenraum Tonstudio, Herford, May to July 2021

Artwork: Sven T. Uhrmann/Retrograph

Photography: Jürgen Achten, Wolfgang Lohmann

 

 

 

 "Get Up And Walk" ist ein sehr persönliches Album, das wohl nur 2020/21 entstehen konnte. Ein Album, dessen Songs von Lockdown, Existenzängsten, überstrapazierten Beziehungen und Jetzt-erst-recht-Partystimmung erzählen. Musikalisch verschwimmen da schon mal die Grenzen zwischen Blues, Jazz und Soul, zwischen Memphis, New Orleans und Bielefeld.
"Get Up And Walk" ist ein Album von einem, der musikalisch in den Siebzigern aufwuchs. Das war eine Zeit, als ein gutes Songintro schon mal so lang sein konnte wie eine heutige Single und ein Track ohne ausgiebiges Gitarren- oder Orgelsolo gar nicht ernst genommen wurde. Alle diese musikalischen Wurzeln kann man heraushören, aber „Get Up And Walk“ ist kein Retrosound, sondern ein vielseitiges und vielschichtiges modernes Bluesalbum.

Für die ganz eingefleischten Blueskenner hat die Band übrigens noch viele kleine Zitate überall auf dem Album versteckt und lädt damit die Experten zur musikalischen Schatzsuche ein.

Die Band, von der die "Bluesnews" schon einmal schrieb, sie spiele "so tight, dass kein Blatt Papier dazwischen passt", besteht wieder aus der bewährten Rhythm Section mit Wolfgang Lohmann am Bass und Detlev Schütte an den Drums. Dazu kommt dieses Mal Dieter Kozak an Orgel und Piano. George's langjähriger Mitstreiter Andy Grünert spielt die Bluesharp.
Bei einigen Titeln wird die Band durch eine dreiköpfige Bläsersection, bestehend aus Jens Buschenlange an der Trompete, Matthias Günther am Sax und Michael Meyer an der Posaune verstärkt.
Die nächste Generation der deutschen Bluesmusiker wird durch Bad Temper Joe vertreten, der auf zwei Titeln als Sänger und Gitarrist zu hören ist.

 

Modern Old School Blues Music

"...you can bury my body down by the highwayside so my old evil spirit can catch a Greyhound bus and ride..."

-Robert Johnson, "Me And The Devil"

English website
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Greyhound George